Der Unterschied bei Babyfotos

Es kommt oft die Frage von werdenden Eltern, wann es denn sinnvoll sei für Babyfotos im Fotostudio vorbeizukommen. Grundsätzlich sollte man sich hier klar werden, welche Art von Babybildern man gern möchte. Soll der Nachwuchs schlafend zu sehen sein oder im wachen Zustand fotografiert werden? Wenn man typische Schlafbilder seines Lieblings haben möchte, muss man innerhalb der ersten Tage nach der Geburt beim Fotografen sein. Nach ca. 2 Wochen, je nach Baby, schlafen diese zwar tief und fest während der Autofahrt, wachen jedoch beim Ausziehen oder spätestens beim Hinlegen auf das entsprechende Studioset auf. Schlafende Babys dann abzulichten ist fast nicht möglich.

Babys verändern sich auch im Laufe der ersten drei Monate ganz enorm! Daher sollte man sich auch die Frage stellen, ob man lieber warten möchte, bis sein eigenes Kind sich optisch etwas mehr entwickelt hat. Wartet man noch etwas länger, können die Babys irgendwann von selbst sitzen, was natürlich auch wieder andere Fotoergebnisse liefert, als Fotos, bei denen das Baby immer liegt.

Wichtig ist so oder so: Ihr Kind sollte ausgeschlafen sein und keinen Hunger haben. Sollte Ihr Baby dennoch Hunger bekommen, dürfen Sie selbstverständlich Ihr Kind stillen / füttern, damit es wieder neue Energie erhält und wir gemeinsam schöne Babyfotos machen können.


[zurück]



Fotostudio | Outdoor | Sitemap | Blog | AGB